Ihr Weg zu uns

Hier finden Sie uns:

Juwelier Hündgen
Wirtelstr. 29
52349 Düren

Tel.: 02421 14140
Fax: 02421 406930
E-Mail: info@huendgen.com

Viele Wege führen nach Düren, einem modernen Einkaufs- und Wirtschaftszentrum zwischen
Bonn, der Rheinmetropole Köln, der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Kaiserstadt Aachen mit ihren Grenzübergängen nach Belgien und den Niederlanden.

Düren, eine junge und moderne Stadt mit ihrer 1250jährigen Geschichte. Die Einwohnerzahl stieg mittlerweile auf rd. 90000.

Die sehr guten Verkehrsverbindungen zu den nahegelegenen Großstädten, der unmittelbare Anschluß an die Autobahn und der Eisenbahnknotenpunkt an der Hauptstrecke Köln-Aachen mit der Anbindung an das Internationale Schienennetz begünstigen den Wirtschaftsraum mit seiner zum Teil Weltruf genießenden Industrie.

Neben den alteingesessenen Betrieben der Papier-, Filztuch-, Teppich- und Chemieindustrie sind es Unternehmen der Fahrzeug- und Maschinenbaubrauche sowie der kunststoffverarbeitenden Industrie, die das Wirtschaftsleben der Stadt am Rande der Nordeifel prägen.
Nur ein paar Schritte genügen, um der Geschäftigkeit den Rücken zuzukehren und idyllische Flecken aufzusuchen. Grün- und Parkanlagen lockere das Stadtbild auf, dem man ansieht, daß nach der totalen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg der schnelle Wiederaufbau Priorität besaß. Ruhe und Entspannung findet man im Stadtwald, der grünen Lunge' Dürens, mit seinem besonderen Anziehungspunkt: Schloß Burgau.

Aus der Ruine ist mittlerweile dank Bürgerinitiativen und finanzieller Hilfen von Stadt und Land wieder ein ansehnliches Bauwerk geworden. Intakte Natur können Erholungssuchende aber auch in der Auenlandschaft entlang der Rur genießen. Zahlreiche Spazier- und Radwanderwege sind zur Muße da. Für größere Ausflüge bietet die nahe Eifel viele lockende Ziele, die durch Bus- und Bahnlinien und durch ein gut ausgebautes Straßennetz leicht zu erreichen sind. Vor allem die Talsperren bei Obermaubach und Schwammenauel sowie die mittelalterlichen Städte Nideggen und Heimbach locken jährlich Tausende von Besucher und Besucherinnen aus dem In- und Ausland an.
Ein Bummel durch die Fußgängerzone mit ihrem vielseitigen Business- und Shopping-Angebot sowie einige freundliche Straßen Cafés laden zum Verweilen ein und machen die City zum Treffpunkt. Ein großer Anziehungspunkt ist ebenfalls der Markt, der dreimal in der Woche seine Stände aufbaut und mit frischen Waren die Käufer anlockt. Volksfeststimmung herrscht in der Rotstadt immer gegen Ende Juli/Anfang August. Dann stehen Düren und seine Bevölkerung ganz Im Zeichen der Annakirmes, einem der größten Volksfeste in der Bundesrepublik.